Ericsson-LG iPecs Telefonanlagen PDF Drucken

Ericsson-LG iPecs Telefonanlagen

Ericsson-LG jetzt bei Comcept

Ericsson-LG, hervorgegangen aus dem Joint Venture von Ericsson und LG ist neu im Portfolio der Comcept GmbH.

Mit den iPecs SBG-1000 und MFIM IP Anlagen ist es möglich nahezu alle Szenarien von 2 bis 1200 Usern abzudecken.

 

Unternehmenseigene Remote-Lösung

Ericsson-LG iPecs System
Dank der unternehmenseigenen IP-Struktur kann iPECS LIK für Ihre Nebenstellen und Dienstreisenden eingesetzt werden. Zweigstellen Ihres Unternehmens und reisende Mitarbeiter können sich überall dort mit Ihrem Hauptbüro verbinden, wo ein IP-Netzwerk zur Verfügung steht. Die einheitliche RSGM-Lösung bietet Mitarbeitern, die von zu Hause aus arbeiten, vollen Zugriff auf iPECS LIK Verbinden Sie bis zu 250 Systeme innerhalb eines einzigen Kommunikationsnetzwerks. Mit iPECS LIK ist kein Mitarbeiter und Büro mehr von der Unternehmenskommunikation
getrennt.

Mit der verteilten Architektur besteht die Möglichkeit, einzelne Module abgesetzt von der zentralen Steuerung zu betreiben. So können die Module an dem Standort installiert werden, wo sie benötigt werden.

Dieses erspart unnötigen Verkabelungsaufwand.

Die einzelnen Module werden via IP-Verkabelung mit der zentralen Steuerung verbunden. Jedes Modul der LG-Ericsson iPECS LIK-Familie kann abgesetzt von der zentralen Steuerung betrieben werden.

Die Kommunikation mit der zentralen Steuerung (Call Server) erfolgt über ein proprietäres Protokoll des Herstellers, Sprachdaten werden verschlüsselt via SRTP übermittelt.

Es ist eine Telefonanlage


iPECS LIK bietet Ihnen alle Funktionen einer traditionellen Telefonanlage und noch dazu Funktionen, die Sie bei Ihrem täglichen Unternehmensbetrieb unterstützen und Ihre Produktivität steigern. Dank diesem umfangreichen und benutzerfreundlichen Aufbau läuft Ihre Unternehmenskommunikation zuverlässig ab.

Anwendungsplattform


Die Technologie iPECS LIK AIM (Application Interface Messaging) kombiniert den Standard TAPI mit modernen Informations- und Kontrollfunktionen. Sie können sich zwischen Anwendungen vieler Drittanbieter entscheiden, die zu den Partnern von Ericsson-LG gehören.

Oder wählen Sie eine der vielen sofort einsatzfähigen Anwendungen, die Ihnen Ericsson-LG anbietet, wie z. B. Soft-Phones, PC Attendant, Network
Management, Unified Communications, Unified Messaging und mehr. iPECS LIK bietet ebenfalls hervorragende Anwendungen und Funktionen
für das Hotelgewerbe an. Dank der neusten Integration von PMS mit dem weltweiten Marktführer im Hotelgewerbe, Micros Fidelio, können
Sie sicher sein, dass Sie mit iPECS die richtige Wahl treffen.

Call servers


• MFIM50A/B für 20 und mehr Benutzer: Die All-in-One-Komplettlösung.
: Integrierte PSTN-Trunk-Dienste, VM, VoIP und SLT I/F
• MFIM100 für 50 und mehr Benutzer: Integrierte VM und VoIP
• MFIM300 für 200 und mehr Benutzer: Integrierte VM und VoIP
• MFIM600 für 500 und mehr Benutzer: Spezieller Call Server
• MFIM1200 für 1 000 und mehr Benutzer: Spezieller Call Server

Dezentrale Architektur

• Gateway für die Verbindung von Remote-Geräten: IP-Telefon, DECT
• Suche nach günstigsten Telefonanbietern mit LCR: Automatische Weiterleitung über Remote-Trunk
• Systemvernetzung mit bis zu 250 Komponenten
• Modulare Gateways: PRI, BRI, Analog CO, IP-Trunk, SLT, DKT, DECT MCIM, VMIM, RSGM
• Flexible Aufbaumöglichkeiten: Aufbau im 19-Zoll-Rack, Wandmontage, Aufbau auf dem Schreibtisch

 

Verteilte Architektur der Ericsson-LG iPecs Lösung

 

Zentrale Verwaltung

• Integrierter System-Webadmin: Die Call Server beinhalten einen integrierten Webserver
• Leicht bedienbare grafi sche Benutzeroberfl äche: Zugriff auf alle Funktionen und alle Geräte
• Mehrstufige ID-Verwaltung: - Benutzer-/Administrator-/Wartungs-ID, einstellbare Zugriffsmöglichkeiten jeder Benutzer-ID-Stufe
• Bereichsbasierte Geräteverwaltung: Einteilung in logische Gerätegruppen
• Admin für Stationsbenutzer: Webadmin für die Stationskonfiguration

Session lnitiation Protocol (SIP)

• SIP-Trunk-Schnittstelle: Kompatibel mit den wichtigsten Softswitches
• SIP-Erweiterung: Einfacher Anruf, Warteschleife, Weiterleitung, Konferenz mit 3 Teilnehmern

Ausfallschutz

• Redundante Systemauslegung: Aktive und standardmäßige Call Server-Replikation
• Lokaler Ausfallschutz: WAN-Ausfallsicherung. Zentraler Modus & lokaler Modus
• Redundante Stromversorgung: Stromversorgungssicherung innerhalb des Schaltschranks

Konferenz

• Konferenz mit bis zu 32 Teilnehmern mit MCIM
• Virtueller Konferenzraum, Konferenzgruppenanruf, spontane Konferenzen
Leistungsstarke Systemfunktionen
• Integrierte automatische Anrufverteilung (ACD), SMS über Festnetz, Hotdesking, individuelle Anrufweiterleitung, automatische Anrufaufzeichnung
• ICLID-basierte Anrufweiterleitung, T.38, integrierte Voicemail, mehrsprachiges Anrufvermittlungssystem, E-Mail-Benachrichtigung über VMs und mehr

Mobility

LG Ericson iPecs DECT

• IP DECT-Netzwerklösung: DECT-System mit allen Funktionen
• Drahtloses IP-Telefon: Proprietäres Endgerät des Systems
• Mobile Erweiterung: Systemerweiterung über GSM/CDMA. One Number Service
 

Die mobile Lösung ermöglicht es, DECT-Module abgesetzt von der TK-Anlage zu betreiben. Für die Anbindung wird nur eine IP-Verbindung benötigt, diese kann auch über das Internet erfolgen. Die Verbindung erfolgt über eine sichere Verbindung auf Basis eines proprietären Protokolls des Herstellers, die Sprachdaten werden via SRTP übermittelt.

Mit WLAN besteht die Möglichkeit WiFi-Endgeräte wie zum Beispiel das LG-Ericsson WIT-400H im Kundennetz zu verwenden. Des weiteren können über die WLAN Struktur auch SIP-Clients in Mobiltelefonen genutzt werden um so Einsparungsmöglichkeiten zu erzielen.

 

 

 
weiter >
 
Kompetente Ansprechpartner stehen Ihnen unter der Servicenummer 02202 / 955 200 zur Verfügung.
 

 
   
  Startseite arrow Telefonanlagen arrow Ericsson-LG iPecs © 2005 COMCEPT